Kinder brauchen eine Familie!

Manche Kinder können aus den unterschiedlichsten Gründen für einige Zeit oder auf Dauer nicht in ihrem Elternhaus leben. 

Deshalb sucht das Jugendamt des Ilm-Kreises Familien, Paare und Einzelpersonen, die bereit sind Kinder oder Jugendliche für einen bestimmten Zeitraum oder auf Dauer bei sich aufzunehmen.

Wir suchen Menschen, die einem Pflegekind ein gutes Zuhause geben möchten.

Sie möchten Pflegefamilie werden? Nehmen Sie Kontakt auf!

Fachberatung

Erfurter Straße 26
99310 Arnstadt
Raum 305

Telefon: 03628 738-638
E-Mail: jugendamt@ilm-kreis.de

Was ist ein Pflegekind?

  • Ein Pflegekind ist ein Kind, welches nicht in seiner Ursprungsfamilie lebt, sondern in einer anderen Familie, die meist nicht verwandt mit dem Kind ist.
  • Im Gegensatz zum Adoptivkind bleibt das Pflegekind rechtlich mit seiner Herkunftsfamilie verbunden, lebt jedoch in einer Pflegefamilie.
  • Pflegekinder kommen aus Familien, in denen die Eltern ihrer Rolle als versorgende Mutter und versorgender Vater nicht gerecht werden. Das Problem liegt hierbei auf der Erziehungs- und Beziehungsebene zwischen Eltern und Kind.
  • Pflegekinder sind Kinder, die Vernachlässigung erlebt und/oder Gewalt und Missbrauch erfahren haben. Dies oft in einem so starken Ausmaß, dass viele von ihnen traumatisiert wurden.

3 Formen von Pflegeverhältnissen

Je nach Situation und Zukunftsprognose können Kinder verschiedene Formen eines Pflegeverhältnisses benötigen. 

Bereitschaftspflege

Dauer

kurzfristige Unterbringung

Anforderungen an die Pflegefamilie

  • hohes Maß an Flexibilität
  • zuverlässige Erreichbarkeit für das Jugendamt
  • enger Kontakt zur Herkunftsfamilie des Kindes

Herkunftsfamilie

Erarbeitung einer Perspektive für das Kind

Kurzzeitpflege

Dauer

für eine befristete Zeit – max. ein halbes Jahr

Anforderungen an die Pflegefamilie

  • gute Balance von Nähe und Distanz
  • Loslassen können
  • Kontakt zur Herkunftsfamilie des Kindes

Herkunftsfamilie

unvorhergesehene Situation, z. B. Krankheit, Therapie oder Krise der Eltern

Vollzeitpflege

Dauer

langfristiger Verbleib in der Pflegefamilie

Anforderungen an die Pflegefamilie

  • ehrliche Entscheidung für ein Pflegekind
  • regelmäßige Umgänge des Kindes mit seiner Herkunftsfamilie

Herkunftsfamilie

eingeschränkte Erziehungskompetenz der Eltern

Pflegeeltern haben eine verantwortungsvolle Aufgabe, deshalb sollten Sie:

●  einfühlsam, engagiert und belastbar sein, um sich auf ein Kind mit seiner besonderen Lebensgeschichte einzulassen.

●  den Kontakt des Kindes zu seinen leiblichen Eltern zulassen.

●  vertrauensvoll mit dem Jugendamt zusammen arbeiten.

Wir unterstützen Sie durch:

●  Vorbereitungsseminare

●  vielseitige qualifizierte Fortbildungen

●  regelmäßige Fachberatung und intensive Begleitung

●  individuelle Hilfen

●  Supervision

●  monatliches Pflegegeld

Bewerbung als Pflegefamilie

Wenn Sie ein Pflegekind bei sich aufnehmen möchten, freuen wir uns sehr über Ihre Bewerbung. 

Dazu benötigen wir folgende Unterlagen von Ihnen:

  • ausführlichen schriftlichen Lebensbericht mit Passbild
  • Antrag zur Aufnahme eines Pflegekindes
  • erweitertes polizeiliches Führungszeugnis
  • aktuelle Lohn- und Gehaltsunterlagen
  • Schufa-Auskunft
  • amtsärztliches Attest

Weitere Informationen und Downloads

Sie möchten Ihre Familie öffnen und einem Kind helfen?

Die Pflegeeltern-Fachberatung steht Ihnen zur Seite!

Das Jugendamt des Ilm-Kreises steht Ihnen in allen Fragen rund um das Thema Familie und Pflegekinder zur Seite. Wir freuen uns, Sie kennen lernen zu dürfen!

Sie möchten Pflegefamilie werden? Nehmen Sie Kontakt auf!

Jugendamt Fachberatung Pflegeeltern

Telefon: 03628 738-638
E-Mail: jugendamt@ilm-kreis.de

Raum 305
Erfurter Straße 26
99310 Arnstadt